Fr├╝hjahrskonzert 2018

Eröffnet wurde der Konzertabend in der Kuckuckshalle am Samstag, 07.04.2018 von den SK-Minis. Sie stellten mit der Filmmusik aus „Jurassic Park“, dem Konzertwerk „Qin Shi´s Stone Army“ und dem Rock Klassiker „Half-Past Two“ ihr Können unter Beweis. Anschließend begeisterte die Jugendkapelle das Publikum mit dem Musical-Medley aus der Feder von Andrew Lloyd Webber. Es wurden bekannte Melodien aus „Phantom der Oper“, „Memory“ aus dem Musical „Cats“ und “Jesus Christ Superstar“ zum Besten gegeben. Klassisch ging es mit dem Konzertwerk „Barcarole und CanCan“ weiter. Den Abschluss machte ein Rock-Medley mit einem „Best of“ von Queen. Unter der Leitung von Jugenddirigent Dominik Schmitt bildeten die jüngsten Musikanten der Stadtkapelle damit einen eindrucksvollen Auftakt für diesen Abend.

Frühjahrskonzert 2018

Musikervorstand Uwe Renz nahm das Frühjahrskonzert zum Anlass den Jungmusikern für die erfolgreiche Teilnahme an den D-Lehrgängen zu gratulieren. Am D1-Lehrgang haben erfolgreich teilgenommen: Jonas Harr, David Schmid, Leon Cossio und Lisa Beck. Den D2-Lehrgang haben erfolgreich abgeschlossen: Christian Renz, Carolin Harr, Leonie Single, Julia Ullrich, Antonia Graf, Robin Renz und Benjamin Paurevic. Die Stadtkapelle Haiterbach ist stolz auf ihren Nachwuchs und gratuliert recht herzlich.

Das abwechslungsreiche Hauptprogramm der Stadtkapelle wurde mit der Ouvertüre „Alpine Inspiration“ von Martin Scharnagl eröffnet. Dieses Stück beschreibt die vielfältige Schönheit der Berge. Weiter ging es im Programm mit einer symphonischen Geschichte mit dem Titel „Voice of the Vikings“. Diese Komposition erzählt die Geschichte der Wikinger, dem nordischen Volk, das mit ihren kunstvoll geschnitzten Schiffen die Welt eroberte. Anschließend wurde es mit dem Musikstück „Vilia“ von Franz Lehar romantisch. Eine Melodie aus der Operette „Die lustige Witwe“, die eine der beliebtesten romantischen Lieder aus der riesigen Bibliothek der Wiener Operetten ist. Mit dem nächsten Musikstück „Irish Castle“ von Markus Götz wurden die Besucher nach Irland entführt. Das Werk spiegelt die Schlacht um eine erfolgreiche verteidigte Burg mit typisch irischen Melodien und Rhythmen wider.

Vor der Pause wurden Benjamin Paurevic, Christian Renz, Robin Renz, Leonie Single, Carolin Harr, Laurin Wörner, Julia Ullrich und Giray Arisoy offiziell als neue Mitglieder in die Stadtkapelle aufgenommen. Anschließend führte Doris Schmitt als Vertreterin des Blasmusik-Kreisverbandes Calw, die Ehrungen durch. Eine Auszeichnung für 10 Jahre Musizieren erhielten Annalena Renz, Danny Goll, Marco Goll und Jannik Singer, für 20 Jahre Klaus Herrmann und für 30 Jahre aktive Tätigkeit wurden Heiko Härdter und Andreas Walz geehrt. Die Fördernadel in Bronze für 10 Jahre Tätigkeit im Ausschuss wurde an Andreas Pagitz als Instrumentenwart verliehen. Die Fördermedaille in Silber für 15 Jahre Ausschusstätigkeit erhielten Thomas Braun als Kassierer und Bernd Renz der für die Öffentlichkeitsarbeit und EDV verantwortlich ist. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Geehrten!

Frühjahrskonzert 2018
(v. li.n.re. Benjamin Paurevic, Christian Renz, Robin Renz, Leonie Single, Carolin Harr, Laurin Wörner, Julia Ullrich und Giray Arisoy)

SK FJK 2018 03(v. li.n.re. Doris Schmitt, Bernd Renz, Thomas Braun, Andreas Pagitz, Jannik Singer, Andreas Walz, Annalena Renz, Heiko Härdter, Marco Goll, Klaus Herrmann, Danny Goll und Uwe Renz)

Der zweite Konzertteil wurde mit dem Marsch „AllgäuLand“ von Kurt Gäble eröffnet, bevor es anschließend mit der „Gassl-Polka“ weiter ging. Mit dem nächsten Stück wurden die Besucher zum mitsummen animiert. Mit „80er-Kult Tour“ hat Thiemo Kraas ein großartiges Medley mit Hits aus der Zeit der Neuen Deutschen Welle der 1980er Jahren geschrieben. Die bekannten Titel wie „Skandal im Sperrbezirk“, „Ohne Dich schlaf ich heut Nacht nicht ein“, „Sternenhimmel“ und „Rock me Amadeus“ sind noch heute beliebte Ohrwürmer. Wenn ein hebräisches Volkslied nahezu weltweit bekannt ist, dann ist es „Hava Nagila“. Der Titel bedeutet übersetzt „Lasst uns glücklich sein“ und bildete einen mitreißenden und temperamentvollen Abschluss des Konzertabends.

Bei der Zugabe „Erzherzog Albrecht Marsch“, klatschte das Publikum gerne mit, bevor das abwechslungsreiche Konzert unter der Leitung von Stadtmusikdirektor Siegried Wollwinder-Schiller, nach der zweiten Zugabe mit der Polka „Böhmische Liebe“ unter großem Applaus musikalisch schloss.

Zusammen mit den SK-Minis, der Jugendkapelle und der aktiven Stadtkapelle konnte ein sehr gelungenes Konzert geboten werden. An dieser Stelle möchte sich die Stadtkapelle noch recht herzlich bei ihrem Stadtmusikdirektor Siegfried Wollwinder-Schiller und Jugenddirigent Dominik Schmitt bedanken, welche den Abend und die vielen Proben musikalisch leiteten. Durch ihre bunt gemischte Stückauswahl war wieder für jeden etwas dabei. VIELEN DANK vor allem auch unseren Besuchern, die sich jedes Jahr wieder von ihrer Stadtkapelle Haiterbach unterhalten lassen!